Unbekanntes Zubehörteil für Saiteninstrument

Fragen zu Musiktheorie und -praxis, auch über den Unterricht hinaus
Antworten
midgardrson
Beiträge: 2
Registriert: 23. Mär 2008 00:19

Unbekanntes Zubehörteil für Saiteninstrument

Beitrag von midgardrson » 23. Mär 2008 00:27

Hallo habe in einer alten Kiste haufenweise alte Saiten gefunden, darunter zwei Plektren aus Horn und ein weiteres Teil aus (vermutl.) Horn.
Kann mir vielleicht jemand erklären für was es gebraucht wird ?
Vielen Dank im Vorraus, und ein gesegnetes Osterfest.
Grüße aus Greiz
Heiko
Dateianhänge
unbekannt.JPG
unbekannt.JPG (71.55 KiB) 12014 mal betrachtet

Gunther Tiedemann
Beiträge: 7
Registriert: 16. Feb 2004 20:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Unbekanntes Zubehörteil für Saiteninstrument

Beitrag von Gunther Tiedemann » 23. Mär 2008 23:37

Guten Tag, das Teil ist ein Dämpfer (Sordino) aus Holz für Streichinstrumente. Da der Maßstab auf dem Bild nicht erkennbar ist, kann ich nicht sagen, ob für Vl, Va oder Vc. Er wird jedenfalls auf den Steg gesteckt - beim Probieren wird klar, auf welches Instrument er passt, ohne die Saiten zu berühren.
Viele Grüße
Gunther Tiedemann

midgardrson
Beiträge: 2
Registriert: 23. Mär 2008 00:19

Re: Unbekanntes Zubehörteil für Saiteninstrument

Beitrag von midgardrson » 29. Mär 2008 19:29

Vielen herzlichen Dank Herr Gunther Tiedermann für Ihre Auskunft. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Er scheint tatsächlich aus Holz (Ebenholz) zu sein, ich dachte im ersten Moment an Horn. an der breitesten Stelle ist der Sordino ca. 3 cm. Der Abstand der Saiten müsste 1 cm betragen damit sie mittig im Bogen sind. Da ich kein Musiker bin weiß ich auch nicht für welches Instrument er passend ist.
Viele Grüße Heiko von Bogen

Gunther Tiedemann
Beiträge: 7
Registriert: 16. Feb 2004 20:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Unbekanntes Zubehörteil für Saiteninstrument

Beitrag von Gunther Tiedemann » 29. Mär 2008 23:09

Da mein Cellodämpfer oben ca. 4,5 cm breit ist und der Saitenabstand ca. 16 mm beträgt, tippe ich auf Bratsche. Viele Grüße
Gunther Tiedemann

Antworten