Schulmusical zum Thema Computerspielsucht

Empfehlenswerte Stücke für das Schultheater, Fragen zur Aufführungspraxis, …

Moderator: michael fromm

Antworten
Anja Rosenbrock
Beiträge: 1
Registriert: 16. Jul 2011 08:19

Schulmusical zum Thema Computerspielsucht

Beitrag von Anja Rosenbrock » 16. Jul 2011 08:29

Um schamlos Werbung in eigener Sache zu machen: Nachdem die Uraufführung meines Schulmusicals "Questenwelt" gut über die Bühne gegangen ist, möchte ich es hier anderen Kollegen und KollegInnen anbieten.

Zur Handlung:

Im Computerspiel Questenwelt ist Tammo ein großer Held, der Monster besiegt und Elfen rettet. Aber in der wirklichen Welt wird seine Spielleidenschaft immer mehr zum Problem, sei es in der Schule oder im Umgang mit Eltern und Freunden. Zusammen mit seiner Mitschülerin Meike muss Tammo in beiden Welten Hindernisse überwinden, denn schließlich gilt es eine Quest zu bestehen und einen Schatz zu finden. Erst allmählich merkt er, dass Questen – und Schätze – in beiden Welten zu finden sind.

Das Musical „Questenwelt“ setzt sich mit Computerspielsucht auseinander, ohne einseitig verteufeln zu wollen. Tammos Wunsch, in einer märchenhaften Welt ein Anderer zu sein hat darin genauso Raum wie seine alltäglichen Erlebnisse und Probleme.

Eckdaten:

Länge: 90 min.
Alter: 6.-12. Klasse (Rollen sind für unterschiedliche Altersgruppen geeignet, jahrgangsübergreifendes Arbeiten ist sinnvoll)
Besetzung auf der Bühne: 6 SolistInnen (2 m, 4 w), 4 kleinere Solorollen, diverse Sprechrollen, Chor
Bandbesetzung: git, b, dr, p, 3 Solostimmen (z.Zt. t, sax, Harfe, ist aber flexibel einsetzbar - biete ggf. individuelle Bearbeitung)
Stilistik: Rock, Pop, Jazz, Folk
Ich biete: Libretto, Partitur, Tabs / Leadsheet für git, b, dr, Playalong-CD
Aufführungskosten: VHB

Kontakt: anja.rosenbrock "at" uni-oldenburg.de

LuisaW
Beiträge: 1
Registriert: 29. Mai 2012 20:35

Re: Schulmusical zum Thema Computerspielsucht

Beitrag von LuisaW » 29. Mai 2012 20:41

Ich suche ein neues Musical für das nächste Schuljahr. Kann man in dein Musical mal "reinhören"? Außerdem können wir es nicht leisten, die Musik selbst zu machen und benötigen ein Playback.

Antworten