Grease als Schulmusical

Empfehlenswerte Stücke für das Schultheater, Fragen zur Aufführungspraxis, …

Moderator: michael fromm

KaMa
Beiträge: 8
Registriert: 24. Okt 2009 11:17

Grease als Schulmusical

Beitrag von KaMa » 24. Okt 2009 11:21

Hallo,

ich möchte in der Schule Grease als Schulmusical aufführen.
Habe bislang keine Erfahrungen gemacht mit so etwas und brauche rechtliche Unterstützung ;)
Ich habe mir bereits die Beiträge in dem Forum angeschaut, jedoch bin ich grad verwirrt.
Dass ich mir die Rechte beim Verlag einholen muss für die Noten ist mir nun klar, aber:
Ich habe bezüglich Grease rausgefunden, dass Samuel French Grease Rechte besitzt.
Ich hatte mir jedoch schon Noten von Hal Leonard bestellt. Bei Hal Leonard kann ich auch Rechte erwerben zum aufführen wenn ich das richtig sehe.
Muss ich mich jetzt bei beiden "registrieren"? Das Script haben wir uns auch extra gekauft, so dass wir ja im Prinzip dann bei dem Verlag, der das Script vertreibt, auch anfragen müssen oder?
Oder sollte man dann lieber alles bei Samuel French machen?

Komm da grad nicht weiter.

Grüße
Katja

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von michael fromm » 24. Okt 2009 13:32

Liebe Katja,
so ganz leicht ist es leider nicht ...

Die "Rechte" sind "Aufführungsrechte". Die liegen in der Regel bei großen deutschen Verlagen wie Musik und Bühne in Wiesbaden oder Felix Bloch Erben in Berlin. Leider sind beide nicht für Grease zuständig.

Du musst zunächst ergooglen, wer diese Rechte vergibt. Das geschieht am einfachsten, in dem Du Dich mit Profi-Theatern in Verbindung setzt, die das Musical in letzter Zeit gespielt haben. Dann musst Du Dich mit diesen Verlagen in Verbindung setzen und Dir die Konditionen anschauen. Dies sieht in der Regel so aus, dass man eine einmalige Gebühr (ich schätze mal was bei 1.000 bis 2.000 Euro) zahlt sowie eine prozentuale Umsatzbeteiligung. Weiterhin werden Mietgebühren für Textbücher und Noten fällig (nur geschätzt: pro halbes Jahr würde ich da auch noch mal den gleichen Betrag ansetzen).

Dann gibt es noch einige Paragraphen bzgl. Werbung etc.

Bei Hal Leonard bekommst Du nur ein Songbook - keine Aufführungsrechte. Diese stehen in Verbindung mit Leihmaterialien (Partitur, Orchester- bzw. Bandstimmen, Gesangsauszug, Textbuch).

mit lieben Grüßen
Michael Fromm
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

KaMa
Beiträge: 8
Registriert: 24. Okt 2009 11:17

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von KaMa » 24. Okt 2009 13:42

Hallo Michael,

vielen Dank erstmal für deine Antwort. Praktisch ist, dass derzeit in London Grease aufgeführt wird, d.h. ich frage dort mal beim Theater nach wer die Rechte besitzt bzw. an wen ich mich wenden kann.
Wenn man ein Textbuch und Noten bereits gekauft hat muss ich das dann bestimmt auch mit angeben oder?

Paragraphen bezüglich Werbung, was genau ist damit gemeint?

Aber bei Hal Leonard muss ich nicht auch noch Rechte einholen wenn ich das Songbook gekauft habe oder? Ich habe mir nur ein Songbook gekauft (nicht geliehen). Wenn ich selbst Begleitstimmen dazu schreibe muss ich bestimmt auch Rechte einholen, da ich ja die Originalstimme abtippen muss in den Computer, stimmts?

Sorry für die vielen Fragen, kenne mich da wirklich noch gar nicht aus und möchte natürlich auch nicht, dass entweder die Schule oder ich hinterher Ärger bekommen.

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von michael fromm » 24. Okt 2009 13:50

KaMa hat geschrieben:Praktisch ist, dass derzeit in London Grease aufgeführt wird, d.h. ich frage dort mal beim Theater nach wer die Rechte besitzt bzw. an wen ich mich wenden kann.
Eben - das ist der einfachste Weg.
KaMa hat geschrieben:Wenn man ein Textbuch und Noten bereits gekauft hat muss ich das dann bestimmt auch mit angeben oder?
Nee, lass mal. Jeder darf kaufen, was er kaufen kann und muss das niemandem mitteilen ;-)
KaMa hat geschrieben:Paragraphen bezüglich Werbung, was genau ist damit gemeint?
Das ist bei jeder Produktion unterschiedlich. Manche wollen das, verbieten das, manche wollen reservierte Plätze, andere auf gar keinem Fall, einige schreiben die Bestuhlung vor, wieder andere verbieten jedwede Radiowerbung und-was-weiß-ich ...
KaMa hat geschrieben:Aber bei Hal Leonard muss ich nicht auch noch Rechte einholen wenn ich das Songbook gekauft habe oder? Ich habe mir nur ein Songbook gekauft (nicht geliehen).
Das interessiert die Leonards nicht. Die verkaufen Noten. Die interessiert das bestenfalls, wenn Du etwas kopierst und weitergibst. Das Songbook hat überhaupt gar nichts mit einer Musicalaufführung gemeinsam. Musicalaufführung = großes Recht = Verträge mit den Rechteinhabern. Video, CD, DVD, Songbook, T-Shirt und Fan-Club-Tasse sind ganz andere Baustelle ;-)
KaMa hat geschrieben:Wenn ich selbst Begleitstimmen dazu schreibe muss ich bestimmt auch Rechte einholen, da ich ja die Originalstimme abtippen muss in den Computer, stimmts?
Schlimmer noch - das darfst Du überhaupt gar nicht ohne Genehmigung. Sorry.

Mit lieben Grüßen
Michael Fromm
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

KaMa
Beiträge: 8
Registriert: 24. Okt 2009 11:17

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von KaMa » 24. Okt 2009 14:04

Hui die Antwort ging schnell ;)

also sieht mein Fahrplan jetzt so aus:
1. Anfrage beim Theater wer die Rechte besitzt
2. Hal Leonard für Kopierechte der Noten anschreiben
3. hab ich fast vergessen: wir wollen das mit Karaoke CD machen (wir sind leider nicht so viele Musiklehrer an der Schule um das selbst zu machen): Die Karaoke CD habe ich von Amazon heruntergeladen, also dafür bezahlt.
Um diese bei der Aufführung zu nutzen, muss ich mich da an die Firma wenden, welche sie hergestellt hat?

Schulmusicals sind echt schwierig. Das Urheberrecht für den Unterricht ist da irgendwie einfacher zu durchschauen.

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von michael fromm » 24. Okt 2009 17:49

KaMa hat geschrieben: also sieht mein Fahrplan jetzt so aus:
1. Anfrage beim Theater wer die Rechte besitzt
genau.
KaMa hat geschrieben:2. Hal Leonard für Kopierechte der Noten anschreiben
Brauchst Du nicht. Die haben damit überhaupt gar nicht zu tun. Davon abgesehen werden Sie die eh nicht geben. Wenn du 25 Hefte brauchst, musst Du 25 Hefte kaufen. Deshalb: Verlag - großes Recht - Aufführungsrechte = Leihmaterial.
KaMa hat geschrieben:3. hab ich fast vergessen: wir wollen das mit Karaoke CD machen (wir sind leider nicht so viele Musiklehrer an der Schule um das selbst zu machen): Die Karaoke CD habe ich von Amazon heruntergeladen, also dafür bezahlt.
Um diese bei der Aufführung zu nutzen, muss ich mich da an die Firma wenden, welche sie hergestellt hat?
Würde ich auch mit dem Verlag abklären, weil's jetzt wieder kompliziert wird: Die Aufführungsrechte betrifft den Verlag. Das spielen einer CD allerdings die Gema ... uiuiui ... das ist keine kleine Baustelle ...
KaMa hat geschrieben:Schulmusicals sind echt schwierig. Das Urheberrecht für den Unterricht ist da irgendwie einfacher zu durchschauen.
Nee ... beides gleichschwer ;-)

Liebe Grüße
Michael Fromm
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

KaMa
Beiträge: 8
Registriert: 24. Okt 2009 11:17

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von KaMa » 25. Okt 2009 12:58

Hallo Michael,

vielen Dank für die Antworten!
Dann werde ich mich mal erkundigen wie das mit der GEMA an unserer Schule aussieht (die haben doch meist Pauschalbeiträge für sowas).
Und am Ende muss ich dann wirklich das Ganze mit dem Verlag klären.

Viele Grüße
Katja

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von michael fromm » 25. Okt 2009 17:59

Liebe Katja,
nee - falsch verstanden.

Mit der Gema hat das überhaupt gar nichts zu tun. Die braucht ihr nicht. Musicalaufführungen haben mit ihr gar nichts zu tun.

Mit lieben Grüßen
Michael Fromm
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

KaMa
Beiträge: 8
Registriert: 24. Okt 2009 11:17

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von KaMa » 29. Okt 2009 22:52

Hallo Michael,

vielleicht habe ich dich da falsch verstanden. Aber diese Geschichte mit der Karaoke CD.. das ist doch dann GEMA oder nicht? Zumindest klang das erst so.
Weil das kann doch nichts mit dem Verlag zu tun haben dann oder?

MFG Katja

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von michael fromm » 30. Okt 2009 07:27

Liebe Katja,
prinzipiell schon - nur: eine Aufführung von Liedern ist Gema-Sache. Ist's eine *dramatische* Aufführung (und das ist schon eigentlich fast der Fall, wenn sich eine Sängerin, die "Memory" singt und sich Katzenohren anklebt), dann ist's sog. "großes Recht" und hat nichts mehr mit Gema sondern mit Aufführungsrechten zu tun.
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

Markus Galla
Beiträge: 193
Registriert: 24. Mai 2003 15:32
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von Markus Galla » 18. Nov 2009 10:20

Hallo zusammen,

das mit der GEMA ist nicht so ganz richtig:

Durch das Benutzen der Karaoke-CD entsteht eine weitere Verwertungsart, die sehr wohl über die GEMA abzurechnen ist. Für die szenische Aufführung allerdings ist das große Recht zuständig, sprich die Genehmigung des Verlages notwendig.

Und noch schlimmer: Die GEMA allein nützt Dir bei der Karaoke CD wenig. Auch hier benötigst Du die Genehmigung des Verlages und dieser wird später die GEMA-Beteiligung verlangen, weil er daran verdient. Auf allen Karaoke-CDs steht nämlich in der Regel: Keine öffentliche Wiedergabe, Sendung oder Aufführung. Dies bedarf der Genehmigung.

Leider ist ein Musical oder Konzert eine öffentliche Wiedergabe und Aufführung.

Der Weg über London könnte Dich ebenfalls in eine böse Falle führen. Oftmals sind nämlich in den verschiedenen Ländern unterschiedliche Verlage zuständig, bei denen die Rechte eingeholt werden müssen (kenne da so einen Fall bei einem anderen Musical). Die Verlage selbst erteilen dann schnell mal Rechte, die sie gar nicht besitzen und kassieren dafür. Frag lieber bei einem deutschen Theater nach oder noch besser bei einem Kollegen, der Grease schon aufgeführt hat.

Viele Grüße,

Markus

KaMa
Beiträge: 8
Registriert: 24. Okt 2009 11:17

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von KaMa » 18. Nov 2009 23:04

Hallo zusammen,

gut, dass ich gerade noch mal reingeschaut habe bevor ich ein Formular ausfülle.
Also alle Nachforschungen hatten ja bisher ergeben, dass Samuel French die Rechte an Grease besitzt. D.h. das steht doch eigentlich fest, dass ich da die Aufführungsrechte beantragen muss. Oder spricht da was dagegen?
Ich bin auch nicht über London gegangen und habe nachgefragt,sondern Samuel French besitzt einfach die Rechte.

Das mit der Karaoke CD ist noch son dummes Problem. Ich versteh auch nicht ganz wie das eine mit dem anderen zusammhängt. Ich meine die Rechte für die Aufführung des Musicals an Samuel French sind klar.. Kann ich nicht einfach bei der GEMA nachfragen ob die zuständig sind oder nicht? Würde vielleicht am meisten Sinn machen.

Markus Galla
Beiträge: 193
Registriert: 24. Mai 2003 15:32
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von Markus Galla » 19. Nov 2009 01:48

Hi,

eigentlich ist der Sachverhalt ganz einfach, die Umsetzung aber kompliziert:

Über den Verlag, der die Musicalrechte inne hat, bekommst Du das Recht für die szenische Aufführung des Stückes (großes Recht). Würde Dir dieser Verlag eine CD mit den Playbacks zur Verfügung stellen, so wäre das kein Problem.

Du willst aber eine im Handel erhältliche Karaoke CD dafür benutzen. Die Rechte an den Aufnahmen liegen aber unter Umständen ganz woanders. Außerdem ist bei den meisten Karaoke CDs per Lizenzbestimmungen ohnehin die öffentliche Aufführung oder Sendung untersagt. Hier benötigst Du also einerseits wahrscheinlich wiederum eine Genehmigung, diese Aufnahmen verwenden zu dürfen, andererseits musst Du wahrscheinlich auch Zahlungen an die GEMA leisten, weil Du eine Aufnahme verwertest, die zum GEMA-Repertoire gehört und diese zur Aufführung bringst. Das ist bei Dir eben ein Sonderfall, der wahrscheinlich beide Verwerter auf den Plan ruft.

Und noch eine Sache kann Dir passieren: Der Musical-Verlag kann Dir die Aufführung mit einer Karaoke-CD untersagen und Dich an die Original-Noten binden. Er kann Dir auch jede Bearbeitung untersagen. Denn auch die ist genehmigungspflichtig.
Du solltest also auch den Musical-Verlag von Deinem Vorhaben in Kenntnis setzen.

Lies Dir in jedem Fall die Lizenzbestimmungen im Booklet der Karaoke CD durch. Manchmal gibt es auch den üblichen Standard-Satz dazu auf der CD aufgedruckt ("Keine unerlaubte Sendung, Aufführung, Vervielfältigung"). Karaoke CDs sind oft nur für den privaten Gebrauch zugelassen. Playbacks für Veranstaltungen kosten meistens richtig viel Geld, sofern man überhaupt an die Dinger rankommt.

Leider will jeder was vom Kuchen abhaben, so ist das halt.

Noch eine wichtige Sache: Manche Verlage haben eine Klausel, dass für den Fall, dass irgendwo in Deiner Nähe plötzlich professionell Grease aufgeführt wird, die Aufführungsgenehmigung für Laiengruppen zurückgezogen werden darf. Sehr ärgerlich, wenn man schon ein Jahr lang geprobt hat, die Kostüme und Kulissen angefertigt sind und die Plakate gedruckt....

Viele Grüße,

Markus

KaMa
Beiträge: 8
Registriert: 24. Okt 2009 11:17

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von KaMa » 27. Jun 2010 19:51

Hallo,

ich wollte mich noch für die Hilfe bedanken (wenn auch etwas spät, aber besser als nie..).
Es hat alles super funktioniert. Ich musste im Endeffekt nur an den Verlag eine nette Summe bezahlen, die wir aber fast wieder eingespielt hatten.

Und ein netten Nebeneffekt hatte das Ganze auch: Die Aufführung werde ich gleich in meiner 2. Examensarbeit verarbeiten ;)

Viele Grüße und nochmals vielen Dank!
Katja

Sophy
Beiträge: 1
Registriert: 10. Aug 2010 23:50

Re: Grease als Schulmusical

Beitrag von Sophy » 10. Aug 2010 23:57

Hallo Katja,
ich würde Grease gerne mit meinem Kinder und Jugendchor aufführen.
Kannst du mir sagen woher ich eine Playback Cd bekomme?
Danke schon im voraus!
Sophy

Antworten