GEMA-FAQ

Urheberrecht, GEMA-Gebühren bei Schulaufführungen, …

Moderator: michael fromm

Antworten
De Kobz
Beiträge: 3
Registriert: 1. Nov 2011 15:59

GEMA-FAQ

Beitrag von De Kobz » 1. Nov 2011 16:27

Liebe Leut',

ich habe aus dem Augenwinkel mitbekommen, dass immer mal wieder die GEMA Thema der täglichen Schulmusik-Mails ist. Ich habe nun erwartet, dass ich hier einfach mal im Forum nachschaue, und so etwas wie eine FAQ zum Thema finde. Dies ist leider nicht der Fall. Es werden zwar Fragen gestellt (aber dann nicht beantwortet), in einem anderen Thread finden sich Antworten (die aber ausführlich diskutiert werden, wobei sich die Diskutanden oft komplett widersprechen).
Für Leute wie mich, die hauptsächlich an der Praxis interessiert sind, auf der rechtlichen Seite aber nichts falsch machen wollen, wäre es sehr hilfreich, an prominenter Stelle -- also hier -- so etwas wie eine GEMA-FAQ zu finden mit kurzen prägnanten Aussagen zu den häufigst gestellten Fragen. Spezielleres kann dann ja von den Spezialisten erklärt werden. Ich sehe gerade, dass ein solches Vorhaben schon 2004 von Dirk Bechtel formuliert wurde -- eben in jenem Fragen-Thread. Ist daraus was geworden?

Fragen wären z.B.:

1. Ich will ein kommerzielles Musical (König der Löwen etc.) aufführen. Darf ich das oder nicht? Unter welchen Bedingungen darf ich das? Gibt es Wege, das doch hinzukriegen?
2. Ich will eine Schultheater-Aufführung machen, in der bekannte Songs gespielt werden.
3. Ich will eine Schulfete mit Musik von CDs beschallen. Bedingungen? Unterschied, ob CD oder mp3?
4. Ich will eine Schüler-/ Lehrerband auftreten lassen, die Songs covert.
5. Gibt es praktikable Lösungen, die an Schulen schon erfolgreich laufen? Wie sehen die aus?

Es gibt sicherlich noch einiges andere, aber das würde mir :-) erstmal reichen.

Das steht doch ganz bestimmt irgendwo, oder? -- bitte um Tipps in dem Fall und rege an, das hierhin zu stellen.

Grüße rundum,
H. Kobzik.

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Re: GEMA-FAQ

Beitrag von michael fromm » 1. Nov 2011 16:51

Hallo,
Antworten wären z.B.:
1. Ich will ein kommerzielles Musical (König der Löwen etc.) aufführen. Darf ich das oder nicht? Unter welchen Bedingungen darf ich das? Gibt es Wege, das doch hinzukriegen?
Nein. Darf man nicht. Nur unter der Bedingung, dass es vom Autor bzw. dessen Vertretern genehmigt wurde. Wurde, wie Du selbst schon schriebst, häufig genug hier diskutiert. Keine legalen Wege, das anders hinzukriegen.
2. Ich will eine Schultheater-Aufführung machen, in der bekannte Songs gespielt werden.
Thema der GEMA. Dort anmelden.
3. Ich will eine Schulfete mit Musik von CDs beschallen. Bedingungen? Unterschied, ob CD oder mp3?
Ich glaube, wenn wir uns hier die Mühe machen, Dir zu antworten, wirst Du Dir auch die Mühe machen können, die Frage differenzierter zu stellen - ja? Wäre klasse. :D
4. Ich will eine Schüler-/ Lehrerband auftreten lassen, die Songs covert.
Das finde ich super!
5. Gibt es praktikable Lösungen, die an Schulen schon erfolgreich laufen? Wie sehen die aus?
s.o. Vielleicht formulierst Du einfach noch mal konkret, was Du wissen willst.

Liebe Grüße
und willkommen im Forum!
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Re: GEMA-FAQ

Beitrag von michael fromm » 1. Nov 2011 20:23

De Kobz hat geschrieben:Ich habe nun erwartet, dass ich hier einfach mal im Forum nachschaue, und so etwas wie eine FAQ zum Thema finde. Dies ist leider nicht der Fall. Es werden zwar Fragen gestellt (aber dann nicht beantwortet), in einem anderen Thread finden sich Antworten (die aber ausführlich diskutiert werden, wobei sich die Diskutanden oft komplett widersprechen).
Für Leute wie mich, die hauptsächlich an der Praxis interessiert sind, auf der rechtlichen Seite aber nichts falsch machen wollen, wäre es sehr hilfreich, an prominenter Stelle -- also hier -- so etwas wie eine GEMA-FAQ zu finden mit kurzen prägnanten Aussagen zu den häufigst gestellten Fragen. Spezielleres kann dann ja von den Spezialisten erklärt werden. Ich sehe gerade, dass ein solches Vorhaben schon 2004 von Dirk Bechtel formuliert wurde -- eben in jenem Fragen-Thread.
Und das wäre doch ein guter Ansatz: Du bist jetzt mitten im Thema drin, kennst Deine Fragen und im Sinne eines Web-2.0-Gedankens: Fang doch an, die FAQ zu entwickeln! Wir freuen uns über jede Mitarbeit!
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

De Kobz
Beiträge: 3
Registriert: 1. Nov 2011 15:59

Re: GEMA-FAQ

Beitrag von De Kobz » 25. Nov 2011 01:05

Hallo,
hab gar nicht mitbekommen, dass geantwortet wurde, sorry für delay.
1. Ich will ein kommerzielles Musical (König der Löwen etc.) aufführen. Darf ich das oder nicht? Unter welchen Bedingungen darf ich das? Gibt es Wege, das doch hinzukriegen?

Nein. Darf man nicht. Nur unter der Bedingung, dass es vom Autor bzw. dessen Vertretern genehmigt wurde. Wurde, wie Du selbst schon schriebst, häufig genug hier diskutiert. Keine legalen Wege, das anders hinzukriegen.
Im (Schul-)theater gibt es das Problem ganz ähnlich, ich sage nur: Brechts Erben. Da gibt es den workaround, dass man sagt: "[abstruser Titel]: Ein Stück nach Motiven von [Vorlage], und schon geht's -- soweit ich weiß, man berichtige mich, wenn ich irre. -- Ist das auch in der Musik ähnlich denkbar? z.B.: "Ich glaub ich bin im (Ur-)Wald" -- Ein Musical nach Motiven des 'Dschungelbuchs und dann schreibe ich mal eben ein Stück, dass aber im Berlin der 2010er Jahre spielt, schreib mal eben ein bisschen Musik selbst und nehme vielleicht ein-zwei Songs aus dem "Dschungelbuch", die ich dann bei der GEMA anmelde. Geht das rechtlich?

3. Ich will eine Schulfete mit Musik von CDs beschallen. Bedingungen? Unterschied, ob CD oder mp3?

Ich glaube, wenn wir uns hier die Mühe machen, Dir zu antworten, wirst Du Dir auch die Mühe machen können, die Frage differenzierter zu stellen - ja? Wäre klasse. :D
Ich meine: Schulfete mit aktueller Chart-Musik (Hits der 80er, 90er und das beste von heute o.ä.). Inwiefern denn differenzierter? Kannst Du vielleicht differenzierter sagen, welch Art Info Dir fehlt? :D -- vielleicht Ort: Schulgebäude, Gäste: 800 Schüler, vormittags. Frage: Muss man CDs haben oder kann man auch mp3s abspielen (deren Herkunft ja mitunter, sagen wir: nicht lückenlos dargelegt werden kann).
5. Gibt es praktikable Lösungen, die an Schulen schon erfolgreich laufen? Wie sehen die aus?

s.o. Vielleicht formulierst Du einfach noch mal konkret, was Du wissen willst.
  • Gibt es pauschal-GEMA-Beträge/Verträge für Schulen, sodass die dann nicht jeden Piep anmelden müssen, sondern mehr oder weniger einfach machen können, was sie wollen und doch pauschal abgedeckt sind. Ich meine meine alte Schule hatte sowas. Ich maile mal.
  • Gibt es andere praktische Lösungen, die die Arbeit des Musikerziehers in Bezug auf die GEMA erleichtern, besonders, was die Aufführungen anbelangt?
  • Habe ich Vorteile, wenn ich eine Veranstaltung zur geschlossenen Veranstaltung erkläre? -- Welche und wie mache ich das? Könnte man trotzdem Gäste bekommen, indem man das ganze zu einem Club/Verein/Nochwasanderem erklärt -- Mitgliedsausweis - geschlossene Veranstaltung eben? da gab es doch mal was
Und das wäre doch ein guter Ansatz: Du bist jetzt mitten im Thema drin, kennst Deine Fragen und im Sinne eines Web-2.0-Gedankens: Fang doch an, die FAQ zu entwickeln! Wir freuen uns über jede Mitarbeit!
Versteh schon, aber da gibt's doch Könner, die schreiben das Wichtigste (weil sie's auch andauernd gefragt werden und andauernd beantworten) in 15 min hier hin, während ich schon allein für die Fragen das Dreifache brauche. -- Andererseits, angenommen ich wollte mal eben die GEMA-FAQ hier hinschreiben: Wie finde ich denn die GEMA-Fragen-Threads, deren Ergebnisse man ja vielleicht mal copy-and-pasten kann -- sofern etwas Ähnliches wie Einigkeit bei den Verfassern der Beiträge besteht? --

Versteht mich bitte richtig: Wenn solche Leute mal ein paar Pi-mal-Daumen-Hinweise hier posten würden, sozusagen das, was man bei aller Unterschiedlichkeit der Ansichten noch konsensmäßig hinbekommt zu den häufigsten Fragen - hey, das wär doch mal super nützlich. Gibt es das nicht womöglich als Buch zu kaufen? Gerade amazon gecheckt: Nein. HALLO EXPERTEN: ANREGUNG ZUM REICH WERDEN!!! GEMA FAQ für Schulen und Musiklehrer, xy-Verlag, 19,80 bei Amazon. Wär jetzt vielleicht nicht der Bestseller, aber ein paar tausend Musik-Pädagogen wären glücklich!

Man hört voneinander!

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Re: GEMA-FAQ

Beitrag von michael fromm » 25. Nov 2011 07:47

De Kobz hat geschrieben:Im (Schul-)theater gibt es das Problem ganz ähnlich, ich sage nur: Brechts Erben. Da gibt es den workaround, dass man sagt: "[abstruser Titel]: Ein Stück nach Motiven von [Vorlage], und schon geht's -- soweit ich weiß, man berichtige mich, wenn ich irre. -- Ist das auch in der Musik ähnlich denkbar? z.B.: "Ich glaub ich bin im (Ur-)Wald" -- Ein Musical nach Motiven des 'Dschungelbuchs und dann schreibe ich mal eben ein Stück, dass aber im Berlin der 2010er Jahre spielt, schreib mal eben ein bisschen Musik selbst und nehme vielleicht ein-zwei Songs aus dem "Dschungelbuch", die ich dann bei der GEMA anmelde. Geht das rechtlich?
Zunächst mal ist es ja so, dass hier niemand eine Rechtsberatung machen kann/darf/wird. Aber nichtsdestotrotz: Ganz so leicht ist es nicht. Ein Musical ist "Großes Recht" - da gelten andere Regeln. Wenn Du eine Revue mit irgendwelchen Songs zusammen stellst, ist das kein Problem. Nimmst Du Songs aus Musicals, wird es feiner, denn: Werden die Songs "nur gesungen", ist das tatsächlich in Ordnung. Wird getanzt, trägt das Lied maßgeblich zur Handlung bei, werden Kostüme verwendet etc., spricht man von einer dramatischen Aufführung, die der Genehmigung der Komponisten/Texter bzw. deren Vertreter bedarf.
De Kobz hat geschrieben: Ich will eine Schulfete mit Musik von CDs beschallen. Bedingungen? Unterschied, ob CD oder mp3? (...)
Ich meine: Schulfete mit aktueller Chart-Musik (Hits der 80er, 90er und das beste von heute o.ä.). Inwiefern denn differenzierter? Kannst Du vielleicht differenzierter sagen, welch Art Info Dir fehlt? :D -- vielleicht Ort: Schulgebäude, Gäste: 800 Schüler, vormittags. Frage: Muss man CDs haben oder kann man auch mp3s abspielen (deren Herkunft ja mitunter, sagen wir: nicht lückenlos dargelegt werden kann).
Schätz das doch mal selbst ein: Wenn Du Musiker wärst, der CDs veröffentlicht hat und davon lebt ... würdest Du wollen, dass mp3 gespielt werden (deren Herkunft, wie Du schön sagst, nicht lückenlos dargelegt werden kann) oder würdest Du, weil's ja Dein täglich Brot ist, auf Original-CDs bestehen? Losgelöst von der rechtlichen Lage ist das in meinen Augen eine Frage des guten Tons und des Anstands, der Ehrerbietung und der Höflichkeit. Hier findest Du sehr interessantes Material für Dich und Deine Schüler.
De Kobz hat geschrieben:Gibt es pauschal-GEMA-Beträge/Verträge für Schulen, sodass die dann nicht jeden Piep anmelden müssen, sondern mehr oder weniger einfach machen können, was sie wollen und doch pauschal abgedeckt sind. Ich meine meine alte Schule hatte sowas. Ich maile mal.
Tu das mal - wir freuen uns auf Deine Antwort. Darüber hinaus: Ja. Das gibt es in vielen Ländern. Frag doch einfach mal bei der GEMA an.
De Kobz hat geschrieben:Gibt es andere praktische Lösungen, die die Arbeit des Musikerziehers in Bezug auf die GEMA erleichtern, besonders, was die Aufführungen anbelangt? Habe ich Vorteile, wenn ich eine Veranstaltung zur geschlossenen Veranstaltung erkläre? -- Welche und wie mache ich das? Könnte man trotzdem Gäste bekommen, indem man das ganze zu einem Club/Verein/Nochwasanderem erklärt -- Mitgliedsausweis - geschlossene Veranstaltung eben? da gab es doch mal was
Telefonier doch einfach mal mit der GEMA und lies Dich auf deren Seite ein. Wenn eine Schulveranstaltung eine Schulveranstaltung ist, ist's doch in Ordnung. Wenn Gäste kommen, ist's keine mehr. Es gibt keine Möglichkeit in einer Einbahnstraße mit Tempo30-Zone mit 50 km/h gegen die vorgeschriebene Fahrtrichtung zu fahren ...
De Kobz hat geschrieben: (...) aber da gibt's doch Könner, die schreiben das Wichtigste (weil sie's auch andauernd gefragt werden und andauernd beantworten) in 15 min hier hin, während ich schon allein für die Fragen das Dreifache brauche.
Das meinst Du ... ;-)
De Kobz hat geschrieben: -- Andererseits, angenommen ich wollte mal eben die GEMA-FAQ hier hinschreiben: Wie finde ich denn die GEMA-Fragen-Threads, deren Ergebnisse man ja vielleicht mal copy-and-pasten kann -- sofern etwas Ähnliches wie Einigkeit bei den Verfassern der Beiträge besteht? --
hmm ... Suchfunktion? ;-)
De Kobz hat geschrieben:Gibt es das nicht womöglich als Buch zu kaufen? Gerade amazon gecheckt: Nein. HALLO EXPERTEN: ANREGUNG ZUM REICH WERDEN!!! GEMA FAQ für Schulen und Musiklehrer, xy-Verlag, 19,80 bei Amazon. Wär jetzt vielleicht nicht der Bestseller, aber ein paar tausend Musik-Pädagogen wären glücklich!
Yep. Das wäre was ... aber das dauert und dauert ...
De Kobz hat geschrieben:Man hört voneinander!
Ich freu mich drauf!
Liebe Grüße,
Michael Fromm
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

De Kobz
Beiträge: 3
Registriert: 1. Nov 2011 15:59

Re: GEMA-FAQ

Beitrag von De Kobz » 25. Nov 2011 10:45

De Kotz hat geschrieben:
sollte das ein Scherz sein? Hat Dein Programm selbständig meinen usernamen verändert?

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Re: GEMA-FAQ

Beitrag von michael fromm » 25. Nov 2011 14:11

De Kobz hat geschrieben:
De Kotz hat geschrieben:
sollte das ein Scherz sein? Hat Dein Programm selbständig meinen usernamen verändert?
Boah, das hier wird in die Legende dieses Forums eingehen ...

Rotfl!

Mea culpa. Das tut mir wirklich sehr leid und ist mir auch peinlich! Honi soit, qui mal y pense. Das war wirklich die automatische Rechtschreibkorrektur von Lion ... Ich muss da mehr darauf achten, was da jetzt geschrieben steht. War überhaupt nicht böse gemein!
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

Antworten