Moodle

Sequenzer, Band-in-a-box, Notendruck, CD-Mastering, … was warum wofür und wie?

Moderator: Dirk Bechtel

Antworten
SirTobi4

Moodle

Beitrag von SirTobi4 » 29. Apr 2007 15:05

Hallo,

betreibt jemand von Euch für den Musikunterricht ein eigenes Moodle? Es wäre sehr schön, wir wir uns hier darüber austauschen könnten.

Viele Grüße
Tobias

SonjaSeidel
Beiträge: 1
Registriert: 30. Aug 2007 19:28
Wohnort: Helmstedt
Kontaktdaten:

Ein paar Musik-Moodles

Beitrag von SonjaSeidel » 30. Aug 2007 19:33

Hallo,
ich habe auf unserer Schulhomepage zwei eLearning-Module (eins davon basierend auf den Seiten von Armin Düpmeier) erstellt. Schau doch mal rein: http://kurse.julianum.net/ (beide Kurse sind für Gäste zugänglich.
Gruß
Sonja

Markus Galla
Beiträge: 193
Registriert: 24. Mai 2003 15:32
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus Galla » 1. Sep 2007 10:37

Hallo Sonja!

Nette Idee!

Mal eine kleine inhaltliche Kritik:

Bei der Frage nach einer afroamerikanischen Unterhaltungsmusik wird in der Übung nur "Soul" als richtige Antwort akzeptiert.......das halte ich in Anbetracht der restlichen möglichen Antworten für sehr bedenklich und führt die Schüler in die Irre. Wenn man sich den Stammbaum der Musikstile mal anschaut und was woher kommt, könnten die Schüler auch genauso gut auf "R&B" oder "Jazz" klicken. Zumal in vielen Büchern beide Stile als afroamerikanische Unterhaltungsmusik definiert sind. Genau genommen ist Soul ja das Abwandern der Gospelmusiker von den Kirchen in die kommerzielle Musikszene und damit natürlich eine Art von Unterhaltungsmusik. Aber R&B war die erste kommerziell erfolgreiche Unterhaltungsmusik der Schwarzen und wäre damit eine logische Antwort.

Eine formale Kritik:

Nach dem Beantworten der letzten Frage aus dem Bereich "Roots" kommt man nicht weiter, wenn man oben auf den Pfeil für "weiter" klickt!
Hier müsste dann mit dem nächsten Fragenkomplex verknüpft werden.

Ansonsten eine wirklich nette Idee zum eigenen Erarbeiten des Themas.

Viele Grüße,

Markus

Antworten