Suche eine alte Aufnahme eines Haydn-Hörspiels für Kinder

Hier können Sie Unterrichtsthemen und -gegenstände des allgemeinbildenden Musikunterrichts diskutieren.
Antworten
HaydnSepperl
Beiträge: 1
Registriert: 12. Sep 2017 09:20

Suche eine alte Aufnahme eines Haydn-Hörspiels für Kinder

Beitrag von HaydnSepperl » 12. Sep 2017 09:40

Guten Morgen allerseits,

vielleicht erinnert sich jemand und kann mir weiterhelfen:

Als Kind kannte ich eine Kassette mit einem Hörspiel über das Leben und die Musik von Joseph Haydn. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, die Kassette selbst ist jedoch längst verschollen. Jetzt hätte ich das Hörspiel gerne für meinen Sohn. Ich habe bereits eine Aufnahme mit Karlheinz Böhm gekauft, in der Annahme, diese sei dei "richtige", doch es war sie nciht und sie gefiel mir auch lange nicht so gut. Alle Angebote, die ich im Internet fand, schienen mir die "falschen" zu sein.

Ein paar Auszüge aus dem Gedächtnis:

Böse Streiche bei den Sängerknaben: "Der HaydnSepperl is ja so gemein! Wissen sie, was er eben gmacht hat? - Ja hat er dir vielleicht ein Bein gestellt? - Nein, er hat sich bei der Probe heimlich hinter mich gesetzt und mir mit eienr Schere den Zopf von meiner Perücke abgeschnitten. Jetzt kann ich am Sonntag nicht mit im Dom singen! - Nach diesem schlimmen Streich gab es kein Erbarmen mehr. Haydn wurde vor den Augen seiner Mitschüler verprügelt und flog von der Schule. Ohne einen Pfennig in der Tasche stand er nun auf der Straße. Ein mitleidiger Musiker vermietete ihm eine ungeheizte Dachstube, in der auch ein wurmstichiges Klavier stand."

Der arme Haydn in jungen Jahren: "Etwas besser ging es ihm nur in der Faschings- oder Karnevalszeit. Dann bestellten die wohlhabenden [...] bei ihm Menuette"

Dialog Haydn/Tomasini: "Das geht nicht so weiter, Herr Kapellmeister, und deswegen bitte ich sie geradeheraus, dem Fürst [...] uns ein paar Tage Urlaub zu gewähren. - Ja aber mein bester Tomasini! Weiß er denn, was er da von mir verlangt? Der Fürst will täglich seine Musik hören. Wie kann ich euch da...?"

Fürst Nikolaus: "Mein lieber Haydn, er weiß, dass er eigentlich das Gefängnis verdient hat und ich ihn und sein ganzes Orchester mit Schimpf und Schande davon jagen könnte... aber schließlich hab ich über seinen Einfall doch lächeln müssen!"

Der Geschäftsmann Salomo, der Haydn zu einer Reise nach England bewegen will: "Aber Herr Haydn! Ihre Frau kann doch für die wenigen Monate der Reise zu Hause bleiben." [...] "hatte immer weniger Gründe, Nein zu sagen, und schließlich war es so weit"

Sinfonie No. 94: "sich schnell und heimlich zublinzelten und sich kaum ein Grinsen verkneifen konnten"

Es wurden ferner die Sinfonie No. 45 thematisiert ("Ihro kaiserliche Majestät!"), die Erfindung der Klappentrompete ("Ich habe Klappen in die Rohre eingebaut, die den Luftstrom umlenken...").

Die Aufnahme kann nicht jünger als von ca. 1995 sein.

Ich bin gespannt ob sich jemand findet, der diese Aufnahme noch kennt.

Grüße
HaydnSepperl

Antworten