Trommelworkshop

Musikmachen im Klassenunterricht: mit Boomwhackers oder Keyboards, mit Steckbundmonochorden oder Latin-Percussion, Singen mit Playback oder ohne, …

Moderator: Schmalor

Antworten
Lumpy
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jan 2008 20:12

Trommelworkshop

Beitrag von Lumpy » 16. Jan 2008 20:51

Hallöchen
Gut, dass ich dieses Forum hier entdeckt hab hier komme ich bestimmt (hoffentlich) an gute Tipps Ratschläge etc.

folgendes:
Ich wurde letztens angefragt, ob ich im Rahmen der offenen Ganztagsschule (Grundschule) einen "Kreativworkshop" im Berreich Perkussion machen könnte.
Das kam zustande, weil der Rektor der Grundschule Vorstandmitglied des Musikvereins ist in dem ich seit langem spiele.
Bevor ich da jetz zu oder Absage wollte ich erstmal mit Leuten sprechen die sicher weitaus mehr Ahnung haben als ich :)
Am trommlerischen Können soll es bei mir nicht scheitern. Ich spiele seit fast 10 Jahren Schlagzeug und Percussion (in o.g. Verein).
Wo´s bei mir eher scheitert ist der pädagogische Aspekt.
Ich weiß halt überhaupt nicht, was mich erwartet, wieviel ich von den Kids erwarten kann und was ich am besten mit denen machen kann.
Hab mich auch schon ein wenig in der Bücherei umgeguckt, da sind aber nur 2 Bücher die ansatsweise zum Thema passen.
Mir schwirren Instrumentenbau und evtl. Körperpercussion im Kopf rum was ich mit den Kindern machen könnte.
hab bisher auch leider noch keine Infos was alles an Instrumenten seitens der Schule vorhanden ist oder ob ich ggf vom Musikverein Instrumente ausleihen kann/darf.

Bisher weiß ich nur, dass der Workshop einmal wöchentlich für 60 Min. (nachmittags) stattfindet und für 1. - 4. Klasse freiwillig sein soll.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man ein Programm für 1. - 4. Klasse auf die Beine stellen kann (vorallem von einem der keine Ahnung im bezug auf den pädagogischen Aspekt hat) da die altersunteschiede doch recht groß sind in dem jungen alter oder?

Naja.
lange Rede kurzer Sinn.
Vielleicht bekomme ich hier ja ein paar Ratschläge, Tipps etc. was ich machen kann, oder ob ich das besser jemand anderem überlassen sollte

Ich freu mich auf eure Antworten
Liebe Grüße
Stefan

Lumpy
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jan 2008 20:12

Beitrag von Lumpy » 21. Jan 2008 18:08

Also falls mir doch noch jemand tipps geben möchte (für die ich sehr dankbar wäre) hier noch ein paar nähere Info´s die ich heute bekommen konnte:
- der Worksop wäre (wie schon gesagt) einmal die Woche für 60 Min ein halbjahr lang.
- Ich konnte mich auf eine Begrenzung von max. 10 Schülern und im ungefähr selben alter einigen (2. - 3. Klasse wirds sehr wahrscheinlich sein)
- Die Schule hat ein bisschen Orff Instrumentarium da. Hab da heute 10 Rahmentrommeln, 2 Tambourine, Woodagogos, Guiros alles mögliche an Woodblocks und einige Triangeln (waren auch ein paar Stabspiele dabei - damit wollte ich aber nicht unbedingt was machen.)

Wie gesagt Tipps würden mir sicher viel helfen, da ich sowas zum ersten mal mache.

Congamän
Beiträge: 4
Registriert: 29. Dez 2007 13:32

Beitrag von Congamän » 29. Jan 2008 17:15

Hallo Lumpy,
ich würde sagen, Du kannst schon eine ganze Menge mit den Schülern dder 1.-4. Klasse machen.
Ich habe ein ePercussion-AG, allerdings am Gymnasium, die für die Schüler vom 5.-13. Schuljahr offen ist.

Konkrete Tipps für Dich:

- Drumcircle-ähnliches Musizieren wäre sicherlich mit Grundschülern möglich (zumal die ja interessiert sind)

- Du solltest viel mit Sprech- und Sprachrhythmen arbeiten, so prägt sich den Kindern vieles schneller ein

- Sehr motivierend wäre auch Trommelbau - evtl. Cajon?

- In jedem Falle wären Mitspielsätze zu bekannten Liedern nicht verkehrt (ich denk mal alles zwischen "Eine Insel mit zwei Bergen" bis zu Santana), auch zu Bewegungsliedern kann man ja Percussion sowie Bodypercussion einsetzen.

So zumindest aus der Ferne meine Tipps.
UND NUN: zur Materialfrage...
Ich habe viele Ideen und Anregungen aus dem Netz ziehen können,
z.B. über musikpaedagogik-online.de hat man als Abonnent Zugang zu den einschlägigen musikpädagogischen Zeitschriften.
Auf Englisch gibt es z.B. unter lpmusic.com auf den im Bereich "educational" auch Ideen auf der Webseite dieses renommierten Herstellers.

Ich denke mal, ich darf hier aus urheberrechtlichen Gründen nichts hochladen. Oder? =Frage an den Webmaster

Viel Erfolg aber trotzdem!

Lumpy
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jan 2008 20:12

Beitrag von Lumpy » 30. Jan 2008 17:51

Hallo Congamän

Erstmal vielen dank für deine Tipps. Hab mich grad mal ein bisschen auf der Homepage umgeschaut.

Leider musste ich den Workshop jetz vorerst absagen, da ich berufsbedingt in nächster Zeit öfter auf Lehrgänge muss.
Hoffe, dass ich im nächsten Schulhalbjahr mehr Zeit habe, dann kann ich dann nach den Sommerferien mit dem Workshop starten.
Ist aber schon sehr beruhigend, dass meine Vorstellungen weitgehend mit deinen Tipps gleich waren (drumcircle, Sprechrhythmen, Trommelbau etc.).
Also ich hoffe dass das nicht umsonst war, und ich nach den Sommerferien starten kann.

Liebe Grüße
Lumpy

Congamän
Beiträge: 4
Registriert: 29. Dez 2007 13:32

Beitrag von Congamän » 31. Jan 2008 14:34

Hallo Lumpy!
Das tut mir Leid, dass der Kurs abgesagt wurde.
Trotzdem alles Gute
LG
Congamän

Antworten