Ideensammlung Rhythmusübungen, Bodypercussion und mehr...

Musikmachen im Klassenunterricht: mit Boomwhackers oder Keyboards, mit Steckbundmonochorden oder Latin-Percussion, Singen mit Playback oder ohne, …

Moderator: Schmalor

Helm Jäger
Beiträge: 2
Registriert: 5. Feb 2004 22:42

Literatur-Tipp: Rhythmus-Training

Beitrag von Helm Jäger » 29. Aug 2005 11:34

Hallo ihr alle!
Außer den schon genannten Tipps möchte ich
auch noch empfehlen:
Kursbuch Rhythmik –
Rhythmuserziehung im 5. und 6. Jahrgang
von Wilhelm Torkel, eres Nr. 2556
(ISBN 3-87204-556-3).
Aus diesem sehr konsequenten und praxisnahen
Lehrgang habe ich mir Folien von den ersten
Arbeitsblättern angefertigt. Diese setze ich seit Jahren
mit Erfolg in jeder Klasse 5 ein.
Herzlichen Gruß
Helmut Jäger

Nata
Beiträge: 15
Registriert: 24. Apr 2005 15:13
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Hilko Schomerus: Modern Percussion

Beitrag von Nata » 6. Dez 2005 18:35

Ich habe von

Hilko Schomerus
"Modern Percussion"
Lugert Verlag 2000, ISBN: 3897600714

gekauft und finde, dass es gerade für den Rhythmus- und Percussion-Laien, der Percussion lehren möchte, sehr lehrreich und verständlich ist.
Für Schulklassen ist es bestimmt sinnvoll, soweit ich das als noch-nicht-Lehrerin beurteilen kann, da sehr praxisnahe, leicht nachzuahmende Übungen komplizierteste Polyrhythmik quasi zum Kinderspiel und die Übungen dadurch Spaß machen!
Etliche Latino-Rythmik-Arten sind zudem auf einer Audio-CD beigefügt.

LG,
Nata
Ein gutes Tier ist das Klavier, still, friedlich und bescheiden.
Und muss dabei doch vielerlei erdulden und erleiden!

-wilhelm busch-

Jooey
Beiträge: 1
Registriert: 11. Mär 2006 18:59
Wohnort: Rheine

Re: Bodypercussion

Beitrag von Jooey » 11. Mär 2006 19:49

Hallo Lars, vielen Dank für deinen Artikel. Leider Fehlt deine Emailadresse für dein Angebot das Material zu schicken.
Gruß Helmut :?:

tidue
Beiträge: 7
Registriert: 11. Aug 2003 15:27
Wohnort: Großraum Stuttgart
Kontaktdaten:

Bewegungskanon

Beitrag von tidue » 12. Mär 2006 19:01

Bei den 5ern recht beliebt ist der Bewegungskanon.
Immer 4 Takte lang (oder zwei bei langsamen Stücken) eine Bewegung/Bewegungsgeste.
Ich steige ein mit
1. auf der Stelle hüpfen
2. Unterarme umeinander drehen - klatsch - klatsch
3. einer ulkigen Verbeugungsgeste ("ägyptisch")
4. schnipsen
Wir üben zuerst einstimmig, dann zweistimmig; meist klappt es auh vierstimmig ...

Wenn das läuft sind die SchülerInnen natürlich auch sehr erfinderisch, was Bewegungen angeht.
Mein Lieblings-Song dazu ist
David Sanborn »bang!bang!« vom Album »Upfront«

finri
Beiträge: 4
Registriert: 1. Mai 2006 09:38

Beitrag von finri » 24. Mai 2006 09:28

Hallo Lars,
ich wäre ebenfalls an deinem Material interessiert. Es wäre prima, wenn du es mir an: r.alme@web.de
senden könnest.

Liebe Grüße
Reinhard

el_flow
Beiträge: 1
Registriert: 13. Okt 2006 18:30
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von el_flow » 13. Okt 2006 18:40

Ein nettes kurzes Bodypercussion-Lied zum Aufwärmen, das an meiner Förderschule Gb 2.Klasse immer gut ankommt: Das gute alte

Alle meine Entchen!
:shock:

...aber in der "We will rock you"-Mitklatschversion... :twisted:

Einfach den W.w.r.y.-Beat klatschen & dazu mitsingen.
Nach dem Standardtext kommmt dann zB.:
Alle meine Entchen schwimmen im Spinat, rutschen übers Spiegelei, landen im Salat...

Dann vielleicht noch 1-2 selbst gedichtete Strophen, kann ich auch nur empfehlen.

Idee ist aus dem Internet geklaut, nicht von mir...

Hubi
Beiträge: 1
Registriert: 22. Feb 2004 21:00

Re: Bodypercussion

Beitrag von Hubi » 9. Nov 2006 17:11

Hallo Lars,
ich bin leider jetzt erst im Forum auf deinen Beitrag gestossen.
Denk dir mal, worum ich dich bitte?
Richtig, könntest du mir dein Material auch bitte zusenden oder per Emil schicken?
Hubi_Kopien@gmx.de

Danke

Hans Rosmarin
Beiträge: 1
Registriert: 20. Aug 2007 02:55

Re: Bodypercussion

Beitrag von Hans Rosmarin » 20. Aug 2007 03:15

Hallo Lars, könntest du mir bitte das Material zuschicken? Schicke mir doch per Mail (siehe unten) deine Mailadresse, damit ich dir meine Postadresse zusenden kann.
Danke!

romeronaranjo@hotmail.com

DANKE!!!










Lars hat geschrieben:Moin-moin!

Ich nutze Bodypercussion meist, um vertrackte Rhythmen (z.B. den allseits "beliebten" Offbeat...) deutlich zu machen. Ich habe vor einiger Zeit mal ein Seminar bei Ulrich Moritz aus Berlin mitgemacht, das war grandios. Er fing an mit einem Grund-Laufrhythmus, den ich für schlichtweg genial halte: "1" - rechter Fuß vor, "2" - linker Fuß geht auf der Stelle, "3" - rechter Fuß zurück, "4" - linker Fuß auf der Stelle. (War das verständlich???) Der große Vorteil: Jeder Schüler kann immer sehen, wo die "1" ist, nämlich immer dann, wenn der Fuß vorne ist. Sollte man mal rauskommen, ist es nicht schwer, wieder in den Beat zu finden.
Als nächstes kann man gut die zu erklärenden Rhythmen klatschen und /oder sprechen, z.B. "Panama, Panama, Cuba". Dieser Rhythmus wird besonders deutlich, da jeder Schüler merkt, das man den zweiten Klatscher eben nicht auf die 2 oder 3 macht, sondern _dazwischen_.
Bei Uli Moritz kamen auf den Grundschritt vier Sprechrhythmen, die gut variiert werden können. In unserem Fall war es "Na, gut geruht? Ja, ziemlich gut.", "Guten Morgen! Guten Morgen" usw. Nachdem diese Rhythmen saßen, wurden sie mit Bodypercussion untermalt. Genutzt wurden dazu alle erreichbaren Körperteile. Der nächste Schritt war dann das weglassen der Sprechrhythmen und schließlich die Umsetzung dieser Rhythmen auf Percussioninstrumente. Auf diese Weise erarbeitete Rhythmen gehen in jedem Fall nicht so leicht wieder verloren...
Wer Interesse hat, dem kann ich die Noten von diesen und anderen Sachen schicken. Es ist nicht so viel, aber gerade in den Klassenstufen 3-6 kommen diese Sachen sehr gut an.
Empfehlen kann ich auch das Buch von Ulrich Moritz, das viele Anregungen und Beispiele enthält, auch ganz spezielle Rhythmen behandelt. Man kann die Schrittfolge übrigens auch für andere Taktarten verändern. In jedem Fall schult diese Herangehensweise m.E. sehr gut das Körper-Rhythmusgefühl.
Liebe Grüße,

Lars :wink:

trine
Beiträge: 2
Registriert: 5. Apr 2007 15:55

Beitrag von trine » 26. Aug 2007 11:04

Hallo - mich würde das Material auch interessieren. Hat Lars denn schon jemandem geantwortet?

Oder hat jemand noch einen Tipp, was sich für eine erste Stunde Musik mit einer 5. als Begrüßung oder Worm-Up eignet? Ich beginne in der kommenden Woche mit dem eigenverantwortlichen Unterricht in einer 5. und weiß noch nicht so ganz, wie ich beginnen soll....

tw-drums
Beiträge: 1
Registriert: 6. Apr 2008 00:00

Re: Ideensammlung Rhythmusübungen, Bodypercussion und mehr...

Beitrag von tw-drums » 6. Apr 2008 20:29

Hallo Lars,

bitte schicke mir auch die Noten zu.

E-Mail: tw-drums"@"gmx.de

@ in"" wegen Spam.

Viele Grüße und vielen Dank!

tw-drums

alexandra
Beiträge: 1
Registriert: 23. Jun 2008 14:04

Re: Ideensammlung Rhythmusübungen, Bodypercussion und mehr...

Beitrag von alexandra » 23. Jun 2008 14:14

Hallo,
ich habe eine große Bitte. [-o< Falls irgendjemand von euch Material von Lars(Beitrag 2004) erhalten hat, wär ich froh, wenn ihr das auch an mich weiterleiten könntet.
Herzlichen Dank!
email:alexandrabreuer""hotmail.com (verschlüsselt wegen suchmaschine)

RaR
Beiträge: 1
Registriert: 12. Jul 2008 17:32

Re: Ideensammlung Rhythmusübungen, Bodypercussion und mehr...

Beitrag von RaR » 12. Jul 2008 17:35

Hallo zusammen,
hat jemand von euch das Material vom Lars? Ich wäre auch sehr interessiert! Ist es per Mail verschickbar?
Meldet euch doch bitte kurz hier, dann kann ich meine Adresse durchgeben!
Gruß
Randi

Montgomery
Beiträge: 1
Registriert: 1. Nov 2008 19:53

Re: Ideensammlung Rhythmusübungen, Bodypercussion und mehr...

Beitrag von Montgomery » 1. Nov 2008 19:59

Hallo Lars,

die Noten interessieren mich. Sendest Du mir diese zu? Vielleicht kann ich mich ja erkenntlich zeigen.

Montgomery

musik-lehrer
Beiträge: 2
Registriert: 11. Feb 2009 11:01

Re: Ideensammlung Rhythmusübungen, Bodypercussion und mehr...

Beitrag von musik-lehrer » 11. Feb 2009 11:25

In meiner Klasse sind Klatschspiele sehr beliebt. Es stehen sich jeweils zwei Schüler gegenüber. Zu einem rhythmischen und einfachen Text wird in verschiedenen Varianten geklatscht (beschrieben im Buch: "Vom Ton zur Klassenmusik").
Gemeinsam mit der ganzen Klasse eignet sich auch der "Rhythmus mit Hand und Fuß". Die Schüler zählen, tappen und klatschen nach einem Rhythmus, der mit Magnetkarten an der Tafel befestigt ist. Neben Koordination, Takt und Rhythmusgefühl werden die Notenwerte ganz nebenbei mitgelernt. Beim Googeln findet man noch nähere Infos dazu.

Mike Scholz
Beiträge: 5
Registriert: 23. Mai 2008 09:26

Re: Ideensammlung Rhythmusübungen, Bodypercussion und mehr...

Beitrag von Mike Scholz » 15. Jun 2009 13:06

Hoi Kollegen

Hier gibt es jede Menge Rhythmus-Material mit einem durchgehenden pädagogischen Konzept.

http://www.improvisation-schulmusik.de

Das alles hat nur einen schwerwiegenden Fehler: Es kostet eine Kleinigkeit.

Antworten