Spielen an 4 Stationen in Kl. 5/6

Wie von „Zappa“ u. a. gewünscht…: das Forum für besonders gelungene Stunden
Antworten
Jaeger

Spielen an 4 Stationen in Kl. 5/6

Beitrag von Jaeger » 2. Jun 2003 20:57

Heute habe ich in Kl. 5 (Gym) in einem ganz normalen Musikraum in den 4 Ecken 4 Instr. hingestellt: Klavier, Keyboard, Glockenspiel, Xylophon.
Nach einer kurzen Einweisung gingen die Schüler in Gruppen von 6-8 zu "ihrem" Instrument. Nach ca. 15 Min. wurde gewechselt.
Die Aufgaben: 4 leichte Melodien, in C-Dur bzw. C-moll nur mit 1x es.
Die Gruppen wurden von 4 "Experten" angeleitet, die sich zuhause auf das Melodiespiel schon vorbereitet hatten.
Der Lehrer mußte nur eingreifen, falls jemand sich vordrängelte oder sonstwie unruhig wurde.
Insgesamt sehr schön!
Helmut Jäger

Gerd Haehnel
Beiträge: 26
Registriert: 24. Mai 2003 20:01
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Stationenlernen

Beitrag von Gerd Haehnel » 3. Jun 2003 05:50

Lieber Helmut!
Ich mache gerade mit der Verbindung Stationenlernen und Musizieren auch sehr gute Erfahrungen und habe diese auf meiner Seite Http://www.schule-musik.de aufgeschrieben.
Viele Grüße aus Essen!
Gerd Haehnel
Neu: mein NEWSLETTER, ab sofort kostenlos über meine Seiten:
http://www.schule-musik.de http://www.menschenschattenspiel.de

Uta-Beate Rabe
Beiträge: 21
Registriert: 25. Mai 2003 16:42
Wohnort: 27283 Verden

Beitrag von Uta-Beate Rabe » 3. Jun 2003 17:22

Hallo Helmut,
das hört sich interessant an, aber wie ist das mit der Lautstärke??? Ich mache im Moment auch Stationenlernen zum Thema "Ohr" und "Hören". Dabei sind zwei Gruppen in einem raum. Die eine (5 SchülerInnen) macht Musik ( haben aber das gesamte Instrumentarium zur Auswahl), die anderen stellen etwas her und denen ist das dann schon zu laut - vielleicht weil sie nicht dagegenhalten können!? Also, wie kommen die Schüler mit dem Lärm aus 4 Ecken zurecht?

Gruß Uta

Benutzeravatar
Dirk Bechtel
Administrator
Beiträge: 290
Registriert: 24. Mai 2003 08:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Dirk Bechtel » 3. Jun 2003 19:23

Uta-Beate Rabe hat geschrieben: das hört sich interessant an, aber wie ist das mit der Lautstärke?
http://www.texthalde.de/musik.html

Hilft jetzt nicht wirklich weiter, die Zitatsammlung ist trotzdem nett...
:wink:
___
dbe

Hel Jaeger

Lärm ein Problem?

Beitrag von Hel Jaeger » 11. Jun 2003 15:52

An Dirk: Gute Seite, gute Zitate - habe laut gelacht!! :D

An Uta: Es war ein erstaunlich geringer Lärmpegel in dieser Stunde. Das Lauteste war ein Schüler, der mit der flachen Hand auf die Klaviertasten patschte, das hat er nur einmal getan.
Vielleicht hat die deutliche Einführungsphase gute Wirkung gezeigt - und den meisten hat es einfach Spaß gemacht.

Helmut

Gast

Beitrag von Gast » 9. Mär 2004 16:26

Hallo Helmut
Ich hebe eben deinen Bericht der Musikstunde (4 Ecken-Musikmachen) gelesen. Welcher Art waren denn diese Melodien: Tonvorrat, Rhythmus, Ambitus..?
Monika

Helmut Jäger

Beitrag von Helmut Jäger » 12. Mär 2004 12:53

Hallo Monika,
es waren für jede Station die gleichen vier kurzen Melodien.
Zwei in Dur, zwei in Moll.
Soweit ich noch weiss, waren dabei:
"Oh when the saints"
"Johnny B." (Refrain).
Die anderen waren ähnlich kurz und einfach, alle in C-Dur oder a-moll,
in Notenschrift.
Herzlichen Gruß
Helmut

Antworten